Asbestsanierung

Wenn Sie Ihr Haus renovieren wollen, sollten Sie daher die Baufirma PEER vorher kontaktieren. Denn wir prüfen, ob der Stoff irgendwo in diesem verbaut wurde. Ist das der Fall, führen wir eine Astbestsanierung durch.

PEER Bau- Unternehmen

Diese Arbeiten übernehmen wir im Rahmen der Asbestsanierung:

Vor einigen Jahren galt Asbest als wahrer Wunderstoff, weil er sehr vielseitig einsetzbar, hitzebeständig und robust war und nicht verfaulte. Zudem war das Material recht günstig. Doch später wurde dann herausgefunden, dass Asbest Krebs erzeugen kann.

Das Tückische an Astbest ist, dass er sich fast überall in einem Gebäude befinden kann. Häufig ist er im Dach, im Boden, in Fliesenkleber oder auch in der Fassade vorhanden. Zwar ist das Material in unbeschädigtem Zustand nicht zwingend gefährlich, dafür in vielen Fällen aber schädlich. Wenn es bei einer Renovierung gebrochen, geschliffen oder angebohrt wird, werden gesundheitsschädigende Asbestfasern freigesetzt. Diese werden von der Lunge aufgenommen und setzen sich dort fest. Im schlimmsten Fall entsteht dadurch irgendwann Krebs.

Nicht immer, wenn sich in einem Haus Asbest befindet, ist auch eine Asbestsanierung erforderlich. Das ist nur dann zu empfehlen, wenn die Bewohner oder die Nachbarn gefährdet sind. Dies ist der Fall, wenn die vorhandenen Asbestprodukte sehr stark beschädigt oder verwittert sind. Befindet sich diese zum Beispiel in einem Dach, können sie durch das Wetter irgendwann altern.

Wie bereits erwähnt, kann eine falsche Entfernung der Asbestprodukte unter Umständen dazu führen, dass sie überhaupt erst gefährlich werden. Denn wenn Sie dabei einen Fehler machen, gelangen die schädlichen Asbestfasern in die Luft. Daher sollten sie besser uns mit der Sanierung oder Renovierung Ihrer Immobilie beauftragen. Denn wir wissen, was es dabei zu beachten gilt. Sehr wichtig ist, dass asbesthaltiger von asbestfreiem Bauschutt getrennt wird.

Ersterer wird über den Sondermüll und nicht über den Sperrmüll entsorgt. Ein weiterer Grund, der dafür spricht, uns mit der Asbestsanierung zu beauftragen, ist, dass Privatpersonen nur sehr geringe Mengen an Asbest entsorgen dürfen. Diese werden von den einzelnen Deponien individuell festgelegt. In der Regel sind aber nur bis maximal 50 Kilogramm an fest gebundenem Asbest gestattet.

Rufen Sie uns noch heute an
wir freuen uns auf Sie!

Webdesign & SEO Agentur Globaldesign24